FAQ - Häufig gestellte Fragen

Die Testdurchführung dauert bei uns 5 Minuten. 15 Minuten später erhalten Sie per Mail das Testergebnis für den Antigen-Schnelltest.

Eine Probe wird durch einen Abstrich im Nasen-Rachen-Raum entnommen und unmittelbar im Anschluss ausgewertet. 15 Minuten später erhalten Sie das Antigen-Schnelltestergebnis per Mail.

Wenn der Antigen-Schnelltest positiv ausfällt, ist die Bestätigung mit einer PCR-Untersuchung notwendig. Bis dahin müssen Sie sich zu Hause isolieren und alle unnötigen Kontakte vermeiden. Wir empfehlen dazu, dass Sie einen Termin zur PCR Untersuchung vereinbaren, beim DRK. Wir empfehlen möglichst alleine zum PCR-Test anzutreten und eine FFP-2 Atemschutzmaske zu tragen.

Im Fall eines positiven Tests müssen Sie sich in häusliche Quarantäne begeben und Ihren Hausarzt kontaktieren, um den positiven Hochverdachtsfall durch ein PCR-Test zu bestätigen.

Die Corona Bestimmungen sind weltweit unterschiedlich. Allgemein entscheidet das jeweilige Land welcher Nachweis benötigt wird. In den meisten Fällen sind Corona-Antigen-Schnelltests genauso anerkannt wie PCR-Tests. Alle weiteren Informationen zu den aktuellen Richtlinien je Land finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts!

Die Regelungen der Bundesregierung und der Landesregierung zu Quarantäne für Rückreisende aus einem Risikogebiet ändern sich regelmäßig. Bitte informieren Sie sich auf der Website des Auswärtigen Amts.

 

Circa 15 Minuten nach dem Test erhalten Sie per Mail eine Benachrichtigung von unserem Kooperationspartner ePassGo, dass Ihr Antigen-Schnelltest-Ergebnis vorliegt. Das Ergebnis steht für 24 Stunden online bereit und muss in diesem Zeit abgerufen werden.

Grundsätzlich dürfen Personen ab 5 Jahren getestet werden. Eine Testung für Kinder unter 14 Jahren ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigen möglich. Die Buchung muss ebenfalls über die Eltern erfolgen. Jugendliche ab 14 Jahren dürfen mit einer Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten, einen Test buchen und auch allein wahrnehmen.

Seit dem 8. März 2021 konnten sich alle Bürger in Testzentren kostenlos testen lassen. Das kann sich zwischendurch geändert haben. Leider können wir nicht immer und sofort Auskunft darüber geben.

Halten Sie sich an die Richtlinien des Robert Koch-Instituts (RKI), insbesondere die AHA+C+L Regeln:
Abstand halten, Hygieneregeln befolgen, Alltagsmasken tragen, die Corona-WarnApp nutzen und regelmäßiges Lüften.

Die Mitarbeiter dürfen keine personenbezogen Daten zu den Ergebnissen einsehen und können keinen Support außerhalb des Kaufprozesses leisten. Der QR-Code kann am Empfang des Testzentrums erneut gedruckt werden. (Kaufticket vorzeigen und scannen lassen).

Am Empfang. Direkt im Eingangsbereich.

Lediglich ein gültiger Lichtbildausweis muss mitgebracht werden. Optimalerweise haben Sie dieApp ePassGo auf Ihrem Handy vorinstalliert.

Es gibt für jeden Zeitslot ein bestimmtes Kontingent. Wählen Sie ein Zeitfenster in dem ausreichend Plätze zur Verfügung stehen.

Die Corona Bestimmungen sind weltweit unterschiedlich. Allgemein entscheidet das jeweilige Land welcher Nachweis benötigt wird. In den meisten Fällen sind Corona-Antigen-Schnelltests genauso anerkannt wie PCR-Tests. Alle weiteren Informationen zu Bestimmungen finden sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums. Bitte informieren Sie sich vorab welchen Test Sie benötigen.

Ja, das Bundesministerium für Gesundheit hat in seiner neuen Strategie (Stand: 11.11.2020) beschlossen, dass bei Einreise aus einem Risikogebiet auf Anforderung des jeweiligen Gesundheitsamtes ein negativer PCR- oder Antigen-Test vorzulegen ist. Dieser Nachweis kann entweder in Papierform oder digital erbracht werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

Durch die Meldepflicht werden positive Antigen-Tests als Verdachtsfälle und positive PCR-Tests als Positivfälle am selben Tag dem Gesundheitsamt gemeldet.

Terminstornierung sind nur in Ausnahmefällen möglich.